3 wichtige Tipps für den Kauf von Goldmünzen

Gold ist wohl das wichtigste seltene Metall auf der Erde. Dies liegt daran, dass Gold (mal abgesehen von seiner Schönheit) bei der Erzeugung von Medikamenten, beim Bau elektronischer Geräte, bei der Herstellung von Ausrüstung für die Raumfahrt, und, noch wichtiger, als Versicherung für das Vermögen in Zeiten von Inflation verwendet werdet wird.

Gold kostet heute rund USD 1.300 pro Unze. Insbesondere Münzen eignen sich gut um in Gold zu investieren. Vor allem, da es auch Münzen mit 1/4 oder 1/2 Unze Gehalt gibt. Dadurch lassen sich auch kleinere Beträge investieren. Wenn Sie sich für eine Investition in Münzen entscheiden, können Sie sich etwa bei Bullionvault über die verschiedenen Größen von Goldmünzen die von verschiedenen Ländern hergestellt werden, sowie über das Hintergrundwissen um in Münzen zu investieren, informieren.

Hier sind ein paar grundlegende Tipps für den Kauf von Goldmünzen:

– Halten sie sich an Goldmünzen und meiden sie Sammlermünzen.

– Es gibt zwei Arten von Goldmünzen: Goldmünzen und (Gold-)Sammlermünzen. Goldmünzen sind diejenigen, die von den Investoren für Vermögens- oder Inflationsschutz gekauft werden. Sie werden nach ihrem Goldgehalt eingeteilt. Die meisten Anlagemünzen werden jährlich produziert. Beispiele sind der American Gold Eagle, der kanadische Gold Maples und der südafrikanische Krügerrand.

Sammlermünzen sind, wie der Name schon sagt, Sammlerstücke und werden nicht jährlich hergestellt. Diese Münzen werden für ihre Seltenheit geschätzt, weniger für ihren Goldgehalt. Ein paar Beispiele für Sammlermünzen: Schweizer 20 Franken, Britische Sovereigns, und die $ 10 Adler-Münzen vor 1933.

Mal ausgenommen, Sie planen, Ihre eigene seltene Münzensammlung zu beginnen, ist es besser, in Goldmünzen investieren. Goldmünzen haben einen größeren Markt. Die Preise werden einfach anhand des Goldmetallgehalts und des aktuellen Goldpreises berechnet. Auf der anderen Seite schwanken Sammler-Goldmünzen in Abhängigkeit des Goldpreises und der “Gefühle” der Münzsammler.

Wenn Sie können, kaufen Münzen mit einer vollen Unze. Goldmünzen mit 1/2 oder 1/4 Unze Gold sind natürlich billiger als diejenigen mit einer vollen Unze. Allerdings haben Münzen, die kleiner sind als eine Unze, in der Regel einen höheren Aufschlag. Kaufen Sie die afrikanischen Krügerrand, wenn Sie versuchen, Geld zu sparen, da diese die günstigsten Goldmünzen sind.

Wo kann man Goldmünzen in Deutschland kaufen? 

Bsp: Commerzbank
Um Gold bei der Commerzbank zu kaufen, geben Sie eine Bestellung ab und warten in etwa 3 Tage auf die Lieferung. Die Bank verlangt eine Anzahlung von rund 10% des Gesamtauftrags. Der Goldkäufer muss dabei kein Kunde der Bank sein.

Die Commerzbank verkauft südafrikanischen Krügerrand, kanadische Maple Leafs, österreichische Philharmoniker und American Eagles. Krügerrand sind am billigsten, Eagles am teuersten, da sie den größten Marktanteil unter den Goldmünzen haben. Es gilt ein Mindestbetrag von € 1.000 pro Bestellung.

Es gibt unzählige Filialen der Commerzbank in Deutschland, so dass es der bequemste Ort ist um Goldmünzen zu kaufen.
Wenn Sie von einem anderen Händler als der Commerzbank kaufen, stellen Sie sicher, dass es sich dabei um einen seriösen Händler handelt. Denken Sie daran, Münzen, die nicht aus vertrauenswürdigen Quellen stammen, sind sehr schwierig zu handeln.